Vers l’Oiseau vert

Frei nach Carlo Gozzis "Der grüne Vogel" vom Collectif BPM.

So 04.12.22 um 18:00

„Der Schreibstil ist flüssig, die Details sind eindringlich, die Gesichts- und Körperausdrücke sind ausgefeilt.“

I/O, Muriel Weyl, 7 mai 2019

„Man lacht über die Richtigkeit der Darstellung und die Verkörperung der Figuren und der Situationen, die mit diesen veralteten Gegenständen verbunden sind.(…). Jede Geste, Mimik, jedes Augenzwinkern, jeder Tonwechsel ist perfekt und vollkommen durchdacht, um vollkommen natürlich zu wirken. Das Lachen kommt von dort, von der totalen Schärfe dieses fantastischen Trios“.

Toute la Culture, Chloé Hubert, 22 juillet 2020

Diese Fabel erzählt uns das Wunder des Theaters anhand von Objekten. Das Theater, das Feste feiert, ein Raum in ständiger Metamorphose, die Zerbrechlichkeit der Menschen, der Dinge und der Welt, die Herstellung von Illusionen.

Mit herrlichem Humor und sanfter Nostalgie erweckt das Collectif BPM Gegenstände aus der Vergangenheit zu neuem Leben. Nach La Collection nimmt es sich die Erinnerungen an ein mythisches Stück vor, das die Zuschauer*innen nachhaltig beeindruckt und die Geschichte des Theaters geprägt hat: L’Oiseau vert, das 1982 vom legendären Benno Besson inszeniert wurde. Das Trio Büchi-Pohlhammer-Mifsud und seine Mitstreiter holen mit ihrem bekannten Sinn für Komik und Spott die Originalkulissen aus dem Schrank und erwecken die maskierten Geister dieses märchenhaften Schauspiels zum Leben.

Dauer: ca. 1h30

Ab 10 Jahren

Text: Freie Bearbeitung von L’oiseau Vert von Carlo Gozzi, inszeniert von Benno Besson (1982).
Schreiben und Gestaltung: Collectif BPM ( Catherine Büchi, Lea Pohlhammer und Pierre Mifsud)
Interpretation: Mathias Brossard, Catherine Büchi, Julien Jaillot, Lea Pohlhammer, Pierre Mifsud
Künstlerische Mitarbeit: Matthias Brossard
Leitung der Schauspieler/innen : Julien Jaillot
Unterstützung bei der Gestaltung: François Gremaud
Licht: Yan Godat
Tongestaltung: Andrès Garcia
Bühnenbild und Masken: Freddy Porras
Bühnenbild: Ateliers de la Comédie de Genève
Kostüme: Aline Courvoisier
Mapping: Yann Longchamp
Produktion: Collectif BPM
Koproduktion: Comédie de Genève

Volltarif: 42.- 

Reduziert (AHV, IV, RAV): 38.- 

Studierenden/ Kinder / Lehrlinge: 15.-

Bühnenschaffende: 15.- 

KulturLegi Caritas: 21.-

Nebia Halbtax: 21.- 

Nebia GA: 0.- 

Kultur GA: 0.-

Abonnements

Découvrez nos cartes d’adhérents et venez au théâtre selon vos envies !

Suivez toute l'actualité de Nebia grâce à notre newsletter mensuelle :

X