elGed(j)i + Molo(kheya)

Die Compagnie Tenseï präsentiert ihre beiden Kreationen in einer minimalistischen und puren Schrift.

Fr 21.10.22 um 19:00

„Als Ode an die Überquerung und die Bewegung zeugt Rafael Smadja mit großer Sensibilität von der Bewegung der Wesen, von dem, was sie hinter sich lassen, von dem, was sie finden und von dem, was sie weitergeben.“

Le Dauphiné Libéré, 28 février 2022

“ Basierend auf Aufnahmen seiner Mutter und seines Vaters, mit typischen Akzenten und ungefilterten Reflexionen, hat Rafael Smadja ein Universum nachgebildet, das zugleich intim und universell ist.“

Le Dauphiné Libéré, 9 mars 2022

Ein Tanzworkshop unter der Leitung von Rafael Smadja findet am 20. Oktober 2022 von 19.00 bis 20.30 Uhr in der Capsule Academy statt. Und er ist kostenlos!

Anmeldung über den Ticketshop der Show oder mit dem Link unten.

Eine Aufführung, zwei Teile, eine Ode an die Weitergabe eines Erbes und die Entdeckung des Selbst

ElGed(j)i ist diese Reise, eine lange Reise. Es ist die Geschichte eines Übergangs und dann der Akkommodation. Es ist eine Reise, auf der die Landschaften aufeinander folgen und miteinander verschmelzen. ElGed(j)i ist eine Ode an die Überfahrt und die Bewegung. Die Bewegung der Menschen, dessen, was sie zurücklassen und dessen, was sie finden. ElGed(j)i ist die Geschichte eines alten Mannes, seiner Ideen, seiner Emotionen, seiner Seitenhiebe, seiner Einfachheit und seiner Naivität. Es ist eine Geschichte über das Erbe und die Weitergabe, über das, was uns formt und prägt.

Molo(kheya) ist die Fortsetzung des Stücks elGed(j)i.
Dieser zweite Teil ist vom Leben Marys inspiriert, die das zentrale Glied einer großen Opferfamilie in der Diaspora ist. Sie vereint mehrere Generationen um ihre Nähwerkstatt, ihren Tisch und ihre Küche, insbesondere die Molokheya, eine traditionelle ägyptische Suppe. Dieses Rezept ist eine Entschuldigung dafür, die große Familie, für die sie verantwortlich ist, zu empfangen, willkommen zu heißen und zusammenzubringen. Diese Tradition weiterzugeben bedeutet, dass die Liebe zu ihren Angehörigen und der Wert des Clans fortbestehen. Mary bietet uns eine Reise voller Zärtlichkeit, Lachen und Pragmatismus zwischen Erinnerungen und Realität.

Dauer: 75 min

Für alle, ab 10 Jahren

Übertiteln: FR / DE

Choreographie und Regie: Rafael Smadja
Musikalische Gestaltung: Charles Amblard
Lichtgestaltung: Stéphane Avenas
Kostüme: Mélie Gauthier
Blick auf die Bewegung: Cédric Gagneur und Branca Scheidegger
Blick auf die Dramaturgie: Jann Gallois

Verwaltung und Verbreitung: Clémence Richier
Produktion: Cie Tenseï
Coproduktion: Festival Suresnes Cités Danse – Théâtre de Suresnes, L’Esplanade du Lac – Divonne-les-Bains, L’Agora – Bonneville, Cie Dyptik – Saint Etienne.

Unterstützung: DRAC Auvergne-Rhône-Alpes, Région Auvergne-Rhône-Alpes, Pays de Gex Agglo

Aufführung in Zusammenarbeit mit Évidanse


Normalpreis:
32.–
Ermässigungen (AVS, AI, AC): 29.–
Studierende / Kinder / Bühnenschaffende: 15.–
Halbtax Nebia : 16.–
GA Nebia : 0.–
AG culturel : 0.-

Trailer

Galerie

Abonnements

Entdecken Sie unsere Abokarten und kommen Sie nach Lust und Laune ins Theater!

Verfolgen Sie alle Neuigkeiten mit unserem monatlichen Newsletter

X