©Hélène Legrand

Des caravelles et des batailles

Printemps belge
Eléna Doratiotto & Benoît Piret
mit deutschen Übertiteln

Di 01.02.22 um 20:00

Kann ein scheinbar gewöhnlicher Ort zum schönsten Fleck der Welt werden? Zu einem Hort der Vorstellungskraft, einem Raum für Utopien? Dieses skurril-humorvolle Stück frei nach Thomas Manns Zauberberg beflügelt die Fantasie.

Wäre es möglich, sich zärtlich zu zeigen, ohne sich vom Horror abzuwenden?

Irgendwo in Europa in der Gegenwart. Ein Neuankömmling schliesst sich einer Gemeinschaft an, die in Freiheit an einem Ort abseits der Hektik der Welt lebt. Dieser weltabgewandte Ort, ein Kumpan der Theaterkonvention (er entsteht, sobald er benannt wird, und verwandelt sich ebenso rasch wieder), enthüllt sich allmählich dem Blick dieser neuen Figur und wirkt wie ein Rätsel.
Fast gleichzeitig entdeckt man die Sensibilität der Bewohner, die erstaunliche Freude an ihren Aktivitäten und den Schwindel ihrer Sorgen. Ein neues Verhältnis zur Zeit und eine Feinfühligkeit in den zwischenmenschlichen Beziehungen entstehen, und die Bühne enthüllt frischfröhlich den unwahrscheinlichen Charakter einer Gemeinschaft, deren Mitglieder geschützt sind vor dem Delirium, das uns täglich in Gewahrsam nimmt. Dennoch ist dies der Ort, wo sich ihnen die Welt immer wieder in Erinnerung ruft, wo verschiedene Epochen, Erzählungen und einzigartige Träumereien aufgeboten werden, in Erscheinung treten und interagieren. Leichtigkeit stellt sich ein, aber auch Spannung – Wohlwollen und Bedrohung kommunizieren.
Nach und nach erschüttern mehrere Ereignisse die Erwartungen und Wünsche der Personen, die, an diesen Ort gelangt, sich über den Dialog zwischen dem Imaginären und dem Realen wundern. Es sei denn, man wolle so tun, als ob man sich von der Realität entfernt, um sich ihr auf andere Weise zu nähern…
Teilweise inspiriert von der Welt in Thomas Mann Zauberberg, bietet Des Caravelles et des batailles eine Fiktion mit unwiderstehlichem Humor, in der man unterschwellig die Notwendigkeit erkennen kann, Räume zu schützen, die sich dem «Wirrwarr der Geschäftigkeit» entziehen. Ein wunderbares, von Sensibilität geprägtes Theatererlebnis, das Raum für Imagination und Utopie schafft.

100 min / ab 16 Jahren

Text & Inszenierung: Eléna Doratiotto & Benoît Piret
Schauspiel: Salim Djaferi, Eléna Doratiotto, Gaëtan Lejeune, Benoît Piret, Jules Puibaraud et Anne-Sophie Sterck
Inszenierungassistentin: Nicole Stankiewicz
Bühnenbild: Valentin Périlleux
Lichtgestaltung & Technik:
Philippe Orivel
Bühnenmeister: Clément Demaria
Szenografischer Blick und Kostüme: Marie Szernovicz
Diffusion- und. Produktionsleitung: Catherine Hance & Aurélie Curti
Produktion: Wirikuta ASBL
Koproduktion: Festival de Liège, Théâtre Jean-Vilar de Vitry-Sur-Seine, Sur Mars (Mons Arts de la Scène). Mit der Unterstützung von la Fédération Wallonie-Bruxelles Service du Théâtre (CAPT).
Unterstützungen:
Théâtre Varia, La Chaufferie Acte I, Zoo Théâtre und Raoul Collectif.

Dieses Projekt wurde in seinen Anfängen vom Theater L’L (Brüssel) begleitet.

Volltarif: 42.- 
Reduziert (AHV, IV, RAV): 38.- 
Studierenden/ Kinder / Lehrlinge: 15.-
Bühnenschaffende:
 15.- 
KulturLegi Caritas: 21.-
Nebia Halbtax
21.- 
Nebia GA: 0.- 
Kultur GA: 0.-

Die Sicherheit des Publikums, der auftretenden Künstler*innen und unseres Teams ist uns wichtig. Vielen Dank, dass Sie uns helfen, indem sie die Schutzmassnahmen zum Wohle aller respektieren. Alle aktuellen Informationen zu den angewandten Maßnahmen finden Sie hier.

Presse

« Des caravelles et des batailles (…) n’est pas traversée par un message clair. Au lieu de cela, Eléna Doratiotto et Benoît Piret ont élaboré une œuvre d’une profonde imagination, vaguement inspirée de La montagne magique de Thomas Mann, dans laquelle un voyageur perdu se retrouve dans une communauté éloignée. C’est une histoire simple et douce, sans conflit mais pleine de subtils échanges entre ses six personnages. » New York Times, 18.07.2019, dans sa sélection de spectacles à voir lors du Festival d’Avignon 2019.

Abonnements

Entdecken Sie unsere Mitgliedsausweise und kommen Sie ins Theater, wie Sie es wünschen!

Bleiben Sie mit unserem monatlichen Newsletter auf dem Laufenden über die neuesten Nachrichten aus Nebia:

X