©Céline Chariot

Une Cérémonie

Printemps belge
Raoul Collectif
mit deutschen Übertiteln

Theater

Di 01.03.22 um 20:00

Nach dem Riesenerfolg von Le signal du promeneur und Rumeur et petits jours setzt das Raoul Collectif weiterhin auf Träume, Kühnheiten und Schrullen und feiert die Revolte der Fantasie und des Lebens in der fröhlichen Unordnung dieser Cérémonie, in der wir Don Quijote, Griots, Musikern und vielen anderen begegnen können…

Seit etwa zehn Jahren kämpfen die Belgier des Raoul Collectif gegen die Illusionen unserer Konsumgesellschaft. Kollektive Intelligenz, Risikobereitschaft, Freude an kreativer Tätigkeit und an der Begegnung sind die Waffen dieser modernen Don Quijotes im Kampf gegen die Windmühlen unserer Zeit. In Une Cérémonie stellt das Kollektiv die Musik in den Mittelpunkt. Zwischen Jazz und Rock, Anklängen an die religiösen Zeremonien des Voodoo Festivals in Benin und anderen Aufrufen zum Aufstand der Phantasie vertraut das das Raoul Collectif weiterhin auf Träume, Akte der Unvernunft und Verwegenheit.

~ 90 min. / ab 15 Jahren

Konzeption, Texte, Regie und Interpretation:
Le Raoul Collectif (Romain David, Jérôme de Falloise,
David Murgia, Benoît Piret et Jean-Baptiste Szézot)
Musikern: Philippe Orivel, Julien Courroye, Clément Demaria
Externer Blick und künstlerische Präsenz: Anne-Marie Loop
Technische Leitung, Musikarrangement: Philippe Orivel
Musikalisches Coaching: Laurent Blondiau
Tongestaltung: Julien Courroye
Generalregie und Klangregie: Benoît Pelé
Bühnenregie: Clément Demaria
Licht: Nicolas Marty
Regieassistenz: Yaël Steinmann
Zweite Assistentin: Rita Belova
Bühnenbild: Juul Dekker
Kostüme: Natacha Belova
Assistenz Kostüme: Camille Burckel de Tell
Produktion und Verbreitung Beauftragte: Catherine Hance & Aurélie Curti
Produktion: Raoul Collectif
Koproduktion: Théâtre National Wallonie Bruxelles, Théâtre de Namur, Mars – Mons Arts de la Scène, Théâtre Jean Vilar de Vitry-sur-Seine, Maison de la Culture de Tournai / Maison de Créa- tion, CDN Orléans / Centre-Val de Loire, Théâtre de la Bastille, Théâtre Sorano, La Coop asbl / Shelter Prod
Unterstützung: taxshelter.be, ING & tax-shelter du Gouvernement fédéral belge, Festival de Liège, Fédération Wallonie-Bruxelles Service du Théâtre (CAPT), Wirikuta asbl

Volltarif: 42.- 
Reduziert (AHV, IV, RAV): 38.- 
Studierenden/ Kinder / Lehrlinge: 15.-
Bühnenschaffende:
 15.- 
KulturLegi Caritas: 21.-
Nebia Halbtax
21.- 
Nebia GA: 0.- 
Kultur GA: 0.-

Die Sicherheit des Publikums, der auftretenden Künstler*innen und unseres Teams ist uns wichtig. Vielen Dank, dass Sie uns helfen, indem sie die Schutzmassnahmen zum Wohle aller respektieren. Alle aktuellen Informationen zu den angewandten Maßnahmen finden Sie hier.

Presse

« Raoul » c’est fou et ça fait un bien fou! » La dépéche du midi, 02.10.2020.

Abonnements

Entdecken Sie unsere Mitgliedsausweise und kommen Sie ins Theater, wie Sie es wünschen!

Bleiben Sie mit unserem monatlichen Newsletter auf dem Laufenden über die neuesten Nachrichten aus Nebia:

Vielleicht gefällt es dir auch

X