Pode Ser + C’est toi qu’on adore / el Ged(j)i (verschoben)

Leïla Ka (F) / Cie Tenseï, Raphael Smadja (F/CH)

Tanz

Do 03.12.20 um 20:00

Drei kurze choreografische Stücke, die vom Reisen und von Identität erzählen.

Durch den Hip-Hop zum Tanzen gekommen und anschliessend als Interpretin von Maguy Marin kreierte Leïla Ka mit Pode Ser ihre erste und mit zahlreichen Preisen gekrönte Inszenierung. Darin führt sie einen unverblümten Dialog auf der Suche nach den vielfältigen Identitäten, aus denen eine Person besteht. Im Anschluss an Pode Ser schuf Leïla Ka 2020 das Duett C’est toi qu’on adore. Rafael Smadja kehrt in elGed(j)i in die Fussstapfen seines Grossvaters zurück, der aus Ägypten über Rom und Brüssel nach Paris eingewandert war. Es ist die Geschichte einer langen Reise, eines Übergangs und zum Schluss der Anpassung. Landschaften folgen aufeinander und gehen ineinander über. Zwischen den Klängen von Oud, Klezmer, elektronischer und perkussiver Musik, die live auf der Bühne vorgetragen werden, wird die Reise durch eine Hip-Hop-Technik bereichert, die von ihrem traditionellen Format befreit ist.
 
17 Min. (Pode Ser), 25 Min. (C’est toi qu’on adore), 37 Min. (elGed(j)i) / ab 10 Jahre
 
Am 2. Dezember findet ein Tanzworkshop im Zusammenhang mit dieser Vorstellung statt.

Ein Tanzworkshop mit Rafael Smadja findet am Mittwoch, 2. Dezember, von 19 bis 21 Uhr in der Capsule Academy, Rennweg 62 in Biel, statt. Der Choreograf und Tänzer setzt sich gemeinsam mit den Teilnehmern durch Worte und Bewegungen mit dem Thema Erben und Weitergeben auseinan- der.

Kostenloser Workshop, keine Vorkenntnisse erforderlich, ab 10 Jahren. Weitere Informationen und Anmeldung: coordination@evidanse.ch. Die Anmeldung ist obligatorisch.

Der Workshop wird gemeinsam mit Évidanse und CAPSULE ACADEMY angeboten.

Pode Ser
Choreographie und Tanz: Leïla Ka
Licht:
Laurent Fallot
Unterstützung und Koproduktion  Espace Keraudy, La Becquée, Le Flow, IADU – La Villette, Le Théâtre Scène Nationale, Micadanses C’est toi qu’on adore
Tanz : Leïla Ka, Alexandre Fandard
Unterstützung und Koproduktion: Centre des arts, Conseil départemental Loire Atlantique, Cour et jardin, L’espace 1789, L’Etoile du Nord, la Becquée, IADU – La Villette, Le Théâtre – scène nationalele, 104 Laboratoire des cultures urbaines, Sept cent quatre vingt trois, Cie 29.27, Micadanses, Région Pays de Loire

elGed(j)i
Choreographie : Rafael Smadja
Tanz: Alexandre Daï Castaing, Rafael Smadja
Livemusik und Komposition: Alexandre Daï Castaing
Licht: Stéphane Avenas Kostüme: Mélie Gauthier
Blick von aussen: Cédric Gagneur, Branca Scheidegger, Jann Gallois
Administration und PR: Clémence Richier
Produktion und PR:  Cie Tenseï & Gonna Be Good
Koproduktion : Festival Suresnes Cités Danse, L’Esplanade du lac de Divonne les Bains, Pays de Gex Agglo, Cie Dyptik
Unterstützt durch:  DRAC Auvergne Rhône Alpes, Région Auvergne Rhône Alpes

Dieser Abend entstand in Zusammenarbeit mit Évidanse.

Volltarif: 42.-
Reduziert (AHV, IV, RAV): 38.-
Studenten / Kinder / Lehrlinge / Theaterschaffende: 15.-
Nebia Halbtax: 21.-
Nebia GA: 0.- Kultur GA: 0.-

Die Sicherheit des Publikums, der auftretenden Künstler*innen und unseres Teams ist uns wichtig. Vielen Dank, dass Sie uns helfen, indem sie die Schutzmassnahmen zum Wohle aller respektieren. Alle aktuellen Informationen zu den angewandten Maßnahmen finden Sie hier: https://www.nebia.ch/covid-19/?lang=de.

Abonnements

Entdecken Sie unsere Mitgliedsausweise und kommen Sie ins Theater, wie Sie es wünschen!

Bleiben Sie mit unserem monatlichen Newsletter auf dem Laufenden über die neuesten Nachrichten aus Nebia:

Vielleicht gefällt es dir auch

LUDUM

Steps : Anton Lachky Company (B)
Do 08.04.21 um 20:00

Judas

Dakota et Nadia
Mi 12.05.21 um 20:00
X