Madone

Cie STT / Delphine Lanza & Dorian Rossel (CH)

Theater auf Französisch

Di 24.11.20 um 20:00

Eine humanistische und poetische Fabel, eine Skizze unserer Zeit und ein Lob der menschlichen Güte.

Lauréat du concours Label + romand Arts de la scène 2018

Der russische Autor von Leben und Schicksal, Wassili Grossman, der von der subversiven und Ideologien übersteigenden Kraft der Güte spricht, dient als roter Faden in diesem Werk. In seiner Kurzgeschichte Die Sixtinische Madonna erzählt Grossman von seiner Begegnung mit Raffaels berühmtem Gemälde. Die Madonna, die in Moskau ausgestellt wurde, nachdem sie 1945 in Dresden bei einer Plünderung entwendet wurde, erschien ihm als « die Seele und der Spiegel der Menschheit ». Um ein grossartiges szenisches Gemälde entstehen zu lassen, erforscht eine fröhliche Gruppe von 7 Schauspie- lern und Schauspielerinnen verschiedener Generationen eine imposante Szenographie, ein eigenständiges Universum, ein malerischer Spiegel tiefer und hoffnungs- voller Gedanken. Sie ist ein Ort ausserhalb der Zeit, an dem eine Gruppe von Individuen versuchen würde, zu leben, zu lachen, zu lieben und mit einer neuen Unordnung der Welt etwas zu erschaffen. Eine Feier unseres Bedürfnisses nach Transzendenz, ein Feiern der Körper und Gedanken und ein Tanz unserer gegenwärtigen Irrfahrten. Ein Korpus vergangener und heutiger Texte wird die Worte von Wassili Grossman ergänzen.

ca. 90 Min. / ab 12 Jahren

Mit : Antonio Buil, Alenka Chenuz, Fabien Coquil, Giulia Crescenzi, Mimi Jeong, Delphine Lanza, Roberto Molo
Regie : Dorian Rossel et Delphine Lanza
Dramaturgie :
Carine Corajoud, Karelle Ménine et Karim Kadjar
Bühnenbild und Licht :
Julien Brun
Musik : David Scrufari
Kostüme : Amandine Rutschmann
Technik : Matthieu Baumann
Bühnenleiter : Alex Auer
Maler :
Greg Wattebled
Bühnenkonstruktion : Ateliers de la Maisondelaculture Bourges/Scène nationale, sous la direction de Nicolas Bénard
Metallurgische Konstruktion : Greg Delieutraz
Rigger : Austin Belaieff
Praktikant Bühnenbild und Licht : Maude Bovey
Assistenz : Clément Fressonnet
Administration und Logistik : Johanne Pigelet
Produktionsdirektion : Bénédicte Brunet
Kommunikation: Barbara Ferraggioli
Praktikant Kommunikation : Sarah Benninghoff
Coproduktion : Cie STT (Super Trop top), Théâtre Forum Meyrin, Les Théâtres Aix/Marseille, Maisondelaculture Bourges/Scène nationale
Unterstützt durch : Spectacle lauréat du concours Label+ romand — arts de la scène 2018, Fondation Meyrinoise du Casino, Loterie Romande, Pro Helvetia aide à la création, École de la Comédie de Saint-Etienne/DIESE # Auvergne-Rhône-Alpes, Fondation Leenaards, Ernst Göhner Stiftung, F.A.I.P Les Teintureries

Eingeladen zu den Forschungssitzungen: Hervé Walbecq, Marie-Aude Thiel, Salomée Prin, Marion Bajot, Karim Kadjar, Vincent Coppey, Nicolas Roussi, Léo Bahon, Rodolphe Dekowski, Sandra Heyn, Carine Corajoud, Vinora Epp, Hugo Guittet, Noémi Alberganti, Alice Stern, Alexane Poggi, Agathe Lecomte, Uran Hirosaki
Danksagungen: Olivier Lopez, Mathilde Priolet, Domaine des abeilles d’or/Choully,
Veronica Segovia, Sabine Buchard (Grand Théâtre de Genève), Olivier Bapst, Jonathan Braun, Crystal Equipement

Das Ensemble hat Verträge mit den Städten Lausanne, Genf und Meyrin sowie mit dem Kanton Genf abgeschlossen. Es ist mit der Maisondelaculture Bourges/Scène nationale, Les Théâtres Aix-Marseille und La Maison des Arts du Léman assoziiert und ist Artiste associé en résidence am Théâtre Forum Meyrin.

 

Volltarif: 42.-
Reduziert (AHV, IV, RAV): 38.-
Studenten / Kinder / Lehrlinge / Kulturschaffende: 15.-
Nebia Halbtax: 21.-
Nebia GA: 0.-
Kultur GA: 0.-

Die Sicherheit des Publikums, der auftretenden Künstler*innen und unseres Teams ist uns wichtig. Vielen Dank, dass Sie uns helfen, indem sie die Schutzmassnahmen zum Wohle aller respektieren. Alle aktuellen Informationen zu den angewandten Maßnahmen finden Sie hier: https://www.nebia.ch/covid-19/?lang=de.

Abonnements

Entdecken Sie unsere Mitgliedsausweise und kommen Sie ins Theater, wie Sie es wünschen!

Bleiben Sie mit unserem monatlichen Newsletter auf dem Laufenden über die neuesten Nachrichten aus Nebia:

Vielleicht gefällt es dir auch

Toutes les choses géniales

Cie Théâtre du Prisme (F) Arnaud Anckaert & Capucine Lange
So 25.10.20 um 17:00
Mo 26.10.20 um 20:00

19 Oktober 2020 - 25 Oktober 2020

  • Jul. 27, 2020 - Aug. 02, 2020
  • Aug. 03, 2020 - Aug. 09, 2020
  • Aug. 10, 2020 - Aug. 16, 2020
  • Aug. 17, 2020 - Aug. 23, 2020
  • Aug. 24, 2020 - Aug. 30, 2020
  • Aug. 31, 2020 - Sep. 06, 2020
  • Sep. 07, 2020 - Sep. 13, 2020
  • Sep. 14, 2020 - Sep. 20, 2020
  • Sep. 21, 2020 - Sep. 27, 2020
  • Sep. 28, 2020 - Okt. 04, 2020
  • Okt. 05, 2020 - Okt. 11, 2020
  • Okt. 12, 2020 - Okt. 18, 2020
  • Okt. 19, 2020 - Okt. 25, 2020
  • Okt. 26, 2020 - Nov. 01, 2020
  • Nov. 02, 2020 - Nov. 08, 2020
  • Nov. 09, 2020 - Nov. 15, 2020
  • Nov. 16, 2020 - Nov. 22, 2020
  • Nov. 23, 2020 - Nov. 29, 2020
  • Nov. 30, 2020 - Dez. 06, 2020
  • Dez. 07, 2020 - Dez. 13, 2020
  • Dez. 14, 2020 - Dez. 20, 2020
  • Dez. 21, 2020 - Dez. 27, 2020
  • Dez. 28, 2020 - Jan. 03, 2021
  • Jan. 04, 2021 - Jan. 10, 2021
  • Jan. 11, 2021 - Jan. 17, 2021
Mo19
Di20
Mi21
Do22
Fr23
Sa24
So25

25Okt.17 h 00 min18 h 00 minFeaturedToutes les choses génialesCie Théâtre du Prisme (F) Arnaud Anckaert & Capucine Lange

X