LOÏC LANTOINE & THE VERY BIG EXPERIMENTAL TOUBIFRI ORCHESTRA

Musik

Mi 03.04.19 um 20:00

Die Begegnung zwischen einem groovy, heiteren und kessen Orchester und einem famosen Mannsbild lässt die Sprache stampfen, den Reim kippen, Strophen und Emotionen Purzelbäume schlagen.

Very Big! 18 junge, ungestüme, talentierte Musiker, begabt mit Grössenwahn und einem Riesensinn für Humor. Garantiert experimental! Auf der Grundlage eines kraftvollen, gekonnt gemeisterten Jazz kommt es zu einer eigenwilligen Fusion der Genres, zu einem undefinierbaren, musikalisch vielfältigen Maelström, in dem Pop und Exotik verschmelzen. Toubifri für Wahn und Sturm, ein fröhliches Getöse, eine Dada-Blasmusik für Höhenflüge der folkloristischen Fantasie. Orchestra … mit aller Energie der Instrumente. Als 19. Mitglied der Bande fungiert Loïc Lantoine, Unruhe stiftender Troubadour, Kaskadeur der Vierzeiler, der imstande ist, durch Toben zu rühren, durch Bewegung aufzuglühen und sein Publikum besser als eine Achterbahn in einem Erlebnispark durchzurütteln. Alle zusammen? Ein Funken Menschlichkeit mit einer Dosis fröhlichen Wahns.

Eine weitere schöne Begegnung kündigt sich an: zwischen dieser ausgelassenen Bande und der Musique des Jeunes de Bienne, die ebenfalls mitmacht … Überraschung!

Gesang, Text : Loïc Lantoine
Vibraphon : Mélissa Acchiardi
Perkussioninstrument : Lionel Aubernon
Saxophon : Stéphanie Aurieres, Antoine Mermet, Benjamin Nid, Thibaut Fontana, Yannick Narejos
Posaunenbläser : Aloïs Benoit, Grégory Juillard
Trompete : Félicien Bouchot, Emmanuelle Legros, Yannick Pirri
Flöte : Mathilde Bouillot
Bass : Lucas Hercberg
Gitarre : François Mignot
Klarinette : Elodie Pasquier
Keyboard : Alice Perret
Schlagzeug : Corentin Quemener
Ton : Franck Rivoire
Licht : Pierre Josserand ou Alyzé Barnoud
Produktion : la Grande Expérimentale
Administration : Sophie Blondeau
Unterstützt von : SACEM, CNV, Région Auvergne Rhône-Alpes.
Album Nous bei Irfan le Label (2017) – www.irfan.fr
© Foto : Bruno Belleudy

Volltarif : 42.–
Ermässigt (AHV, IV, ALV) : 38.–
Studierende : 15.–
Halbtax-Abonnement : 21.–
GA : 0.–
Abo 20 Jahre 100 Franken : 0.-

La presse en parle

„Jamais Lantoine n’aura semblé plus sensible et profond que porté par cette formation à l’esprit jazz curieux et chaleureux.“ – Télérama, 5 décembre 2017

-

Abos

Entdecken Sie unsere Mitgliedskarten und besuchen Sie das Theater nach Belieben.

Mit der Nebia-Newsletter, bleiben Sie über unsere Events immer auf dem Laufenden

demnächst

X