LE DRAGON D’OR

Roland Schimmelpfennig
L’outil de la ressemblance / Robert Sandoz

Mit deutschen Übertiteln

Do 09.05.19 um 20:00

Wie gelangt ein Zahn in das Gericht Nr. 6 (Thai-Suppe) ? Und wie kann dieser Stummel das Leben aller Mieter eines Hauses verändern?

Was geschieht in der winzigen Küche des asiatischen Restaurants «Der Goldene Drache»? Den fünf Angestellten, die alle Migranten sind, widerfährt viel Unglück: in totaler Gleichgültigkeit und vor dem Hintergrund von dampfenden Woks, Alkohol und Zahnweh, umgeben von westlichen Menschen wie müden Stewardessen, einem jungen Paar, das ein Kind erwartet, einem Mann, den seine Frau verlassen hat, einem Leichnam, der von einer Brücke geworfen wird… Diese Küche ist der Mittelpunkt einer völlig unakzeptablen Welt: unserer Welt. Dieses mehrstimmige Werk mit präzisem Aufbau belustigt uns wegen der Absurdität unserer Welt, deren Grausamkeit es zugleich enthüllt, und lässt uns nachdenken über den Empfang, den wir entwurzelten Menschen bereiten.

Nach Monsieur chasse!, Le combat ordinaire, D’acier, Le bal des voleurs, etc. präsentiert der Regisseur Robert Sandoz erneut ein zeitgenössisches Stück, das von einem der heute meistgespielten deutschen Dramatiker verfasst wurde.

~ 100 Minuten / ab 14 Jahre

Mit Deutschen Übertiteln – Surtitrage en allemand


Text
: Roland Schimmelpfennig
Übersetzung: Hélène Mauler, René Zahnd
Regie: Robert Sandoz
Interpretation: Samuel Churin, Joan Mompart, Anna Pieri, Brigitte Rosset, Christian Scheidt
Bühnenbild: Kristelle Paré

Bühnenbild Bau: Alain Cruchon, Yannick Bouchex

Anstricharbeit: Eric Vuille
Licht und Bühnentechnik: William Fournier
Kostüme und Requisiten: Anne-Laure Futin
Ausführung der Kostüme: Verena Dubach
Musik und Klanguniversum: Olivier Gabus

Administration
: Nina Vogt
Produktion: L’outil de la ressemblance
Koproduktion: Théâtre Benno Besson – Yverdon-les-Bains, Théâtre du Loup – Genève, Nebia – Biel/Bienne

Unterstützt von: Pro Helvetia – Fondation Suisse pour la culture, Canton de Neuchâtel, Loterie Romande Vaud, Ville de Neuchâtel, Ville de La Chaux-de-Fonds, Ville d’Yverdon-les-Bains, Fondation Ernst Göhnner, Fondation SUISA, Fonds d’encouragement à l’emploi des intermittent.e.s genevois.e.s (FEEIG)

L’outil de la ressemblance est bénéficiaire d’un contrat de confiance avec les Villes de La Chaux-de-Fonds et de Neuchâtel ainsi que d’un partenariat avec le Canton de Neuchâtel.

La pièce Le Dragon d’Or de Roland Schimmelpfennig (traduction de Hélène Mauler et René Zahnd) est publiée et représentée par l’Arche, éditeur et agence théâtrale.
www.arche-editeur.com

Bild : Contreforme Sàrl

Deutsche Übertitel: SUBTEXT, Dóra Kapusta

Unterstützung für die Übersetzung und die Übertitelung:

www.loutil.ch

Volltarif : 42.–
Ermässigt (AHV, IV, ALV) : 38.–
Studierende : 15.–
Halbtax-Abonnement : 21.–
GA : 0.–
Abo 20 Jahre 100 Franken : 0.-

Abos

Entdecken Sie unsere Mitgliedskarten und besuchen Sie das Theater nach Belieben.

Mit der Nebia-Newsletter, bleiben Sie über unsere Events immer auf dem Laufenden

demnächst

LaNuitUnique-nebia-biel-bienne-1

LA NUIT UNIQUE

Théâtre de l’Unité /Jacques Livchine & Hervée de Lafond (F)
Sa 31.08.19 um 23:00
X