Dornröschen

Sankt Petersburger Klassisches Ballett
Ballett in drei Akten und einem Prolog

Tanz

Sa 19.03.22 um 19:00

Off Programm

Bis heute ist Dornröschen eines der populärsten Ballette und gehört zum internationalen Standardrepertoire des klassischen Balletts. Tschaikowsky selbst hielt es für sein bestes Ballett. Das St. Petersburger Klassische Ballett verzaubert und taucht mit seinem Publikum in diese märchenhafte Welt ein: König Florestan feiert mit seiner Königin die Geburt der Prinzessin Aurora. Die Festzeremonie beginnt, die Fliederfee und andere gute Feen überbringen ihre Gaben. Plötzlich entsteht ein Tumult, denn die mächtige und böse Fee Carabosse wurde vergessen einzuladen. Sie prophezeit, dass sich Aurora an ihrem 16. Geburtstag an einer Spindel stechen und sterben wird. Wie bekannt, gelingt es der Fliederfee diesen Fluch umzuwandeln. Nur ein Kuss der wahren Liebe kann Aurora von Ihrem langen Schlaf erwecken.

Dornröschen bleibt eine zauberhafte Geschichte für lange Abende …

Sankt Petersburger Klassisches Ballett von Andrey Batalow ist eine junge, dynamische Truppe, die besten Traditionen vom russischen Ballett fortsetzt.

In der Truppe sind 50 Professionelle Tänzer, Absolventen der Akademie des russischen Balletts namens

A.J. Waganowa und der berühmtesten Ballettschulen von Russland und Ukraine, die von den bekanntesten Choreografen und verdienten Künstler geleitet sind.

Um das Publikum mit den Meisterwerken russischer Ballettklassiker während der Weihnachtszeit in Europa zu begeistern, geht das St. Petersburger klassisches Ballett jährlich auf Tournee. Das großartige Bühnenbild und die herrlichen Kostüme, aber vor allem die Perfektion, Anmut und Leidenschaft der Tänzer sind beindrücklich.

Im Repertoire vom Sankt-Petersburger Klassischen Ballett sind Meisterwerke der Weltchoreografie, solchen wie „Schwanensee“, „Nussknacker“, „Dornröschen“ von Tschaikowski, „Chopiniane“, „Giselle“ von A.Adam, „Don Quichotte“, „Paquita“ von L. Minkus.

Sankt-Petersburger Klassisches Ballett von Andrei Batalow ist stolz auf seine Künstler – ihre Talent und Kreativität machen die Truppe sehr erfolgreich.

Musik von Pjotr Iljitsch Tschaikowsky

Choreographie: Marius Petipa

Libretto: Marius Petipa und Iwan Wsewoloschki

basierend auf dem Märchen‘‘ La Belle au Bois Dormant‘‘von Charles Perrault

Bühnenbild: Ewgeny Gurenko

Kostüme: Wera Poliudova

Künstlerische Leitung: Andrey Batalow

Volltarif : 65.–
HAV, IV, AI) : 60.–
Studierenden / Lehrlinge / abonné Nebia: 55.–
Kinder (bis 12 Jahren) : 45.-

Abonnements

Entdecken Sie unsere Mitgliedsausweise und kommen Sie ins Theater, wie Sie es wünschen!

Bleiben Sie mit unserem monatlichen Newsletter auf dem Laufenden über die neuesten Nachrichten aus Nebia:

X