Yoanna • Nebia

Yoanna

Yoanna hat ihre ganz eigene Art Klartext zu sprechen: belesen und provokant, vornehm aber doch ungeschminkt, manchmal mit Wut aber immer mit Gefühl führt sie ihre Lieder, die die Rauheit des Lebens in ihren Fasern tragen, herum. Ein Blick auf sich und auf die anderen, eine kritische und engagierte Weltsicht, in der Mut und Kühnheit, Angst und Schwäche dicht beieinander liegen. Vom glattgebügelten Gesang weit entfernt sprüht Yoanna sowohl in ihren Texten als auch in ihren Kompositionen vor Talent. Ihre Musik in eine Schublade zu stecken ist schwer: Sie ist sowohl an Hip-Hop als auch an Klassik angelehnt, manchmal auch von Jazz und Guinguette-Musik inspiriert. Eine mal sanfte, mal unruhige Musik, der Cello und Akkordeon einen fliessenden Groove verleihen und die Wörter mit Wärme umhüllen.

X
X